IFA

   

DFBL

   

TV Oberndorf

   

   
Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Reaktionen nach dem Halbfinale AUT-ITA

Details

Nach dem ersten Halbfinale Österreich gegen Italien war Trainer Ramel von den Azurri mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Besonders den ersten Satz konnten die Italiener lange ausgeglichen gestalten. "Ich habe meine Mannschaft an die Leistung gegen die Österreicher bei der WM erinnert. In diesem Spiel haben wir es den Nachbarn nicht einfach gemacht und an diese Leistung konnten wir anknüpfen. Wir haben gekämpft, wir hatten Superballwechsel, und das auf beiden Seiten. Mir war wichtig, dass das Team nochmal zeigt, was sie können und ich denke, dass wir unsere Fähigkeiten eindrucksvoll zeigen konnten."

Mit seiner Prognose, dass er im Spiel um Platz 3 auf die Schweiz träfe, lag er allerdings daneben. "Wir werden versuchen, im Spiel um Platz 3 dem großen Gegner einen großen Kampf zu liefern."

Und der österreichische Hauptangreifer Jean Andrioli freute sich über das Erreichen des Finals: "Wir hatten jetzt im Halbfinale den vermeidlich schwächeren Gegner. Den ersten Satz haben wir allerdings nur knapp gewonnen. Jetzt schauen wir mal gegen wen wir Morgen im Finale spielen. Beide möglichen Gegner sind sehr stark. Um den Titel zu erringen, müssen wir jeden schlagen.

Die Spiele der Vorrunde hielt er für wenig aussagekräftig.

von Michael Scheller

   

   
© TV Schweinfurt Oberndorf e.v.